Bergstation 706 m.ü.M.

In der Bergstation befindet sich heute die Steuerung der Bahn. Auf der rechten Seite des Bahngebäudes ermöglicht ein Panoramafenster den Blick auf die Technik. Wenn die Bahn unterwegs ist, sind die Seilscheiben sichtbar in Bewegung.

Das Dach der zweigeschossigen Bergstation, unter dem sich der Maschinenraum befindet, wurde erst in jüngerer Vergangenheit wieder begehbar gemacht. Sie ist ein Relikt aus der Zeit des Belle Epoque-Tourismus auf dem Sonnenberg, als Gäste aus Nah und Fern vom nahen Grandhotel zur Terrasse promenierten und den Blick Richtung Alpenfirn genossen.

Typisch für die Bauweise: Quergang und Einfahrtshalle wurden aus Holz konstruiert und sind noch heute weitgehend im Originalzustand erhalten. Die rot verzierten Holzstützen («Laubsägedekor») sind Zeugen einer Bauart im «Schweizerhaus-Stil». Die man auch in der Talstation findet.

Aktuell

Seit anfang November ist die Sonnenbergbahn nach einem goldenen Herbst im Winterschlaf. Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen wieder für die neue...

Weiterlesen

Im Dachgeschoss der Bergstation der Sonnenbergbahn wurde am Freitag ein neuer Eventraum eingeweiht. Die Realisierung des Raums wurde durch zwei Gönner...

Weiterlesen

Die nostalgische Standseilbahn auf den Sonnenberg ist gut unterwegs. Die erneute Rekordfrequenz bei den Passagierzahlen und den erreichten...

Weiterlesen

Termine

Termine 2017
>> Flyer

Saisonstart, 14. April 2017
>> Flyer

Osternestli-Suche Ostersonntag, 16. April 2017
>> Flyer

B-Sides Festival 
15. - 17. Juni 2017

Broadway Variété 
29. Juni - 29. Juli 2017

Kinder-Herbstfest 10. September 2017
>> Bildergalerie

Fusszeile